Naturheilkundliche Pflege

Modul I             Mittwoch, 07. Februar –  Donnerstag, 08. Februar 2018
Modul II            Dienstag, 24. April –  Mittwoch 25. April 2018
Modul III           Dienstag, 19. Juni  –  Mittwoch 20. Juni 2018
Modul IV           Dienstag, 17. Juli –  Mittwoch, 18. Juli 2018
Abschlusstag     Mittwoch, 12. September 2018


Idee

Die Natur hält viele Stoffe bereit, die eine heilende Wirkung entfalten können. Sie sind in fast allen Gebieten der pflegerischen und therapeutischen Betreuung von Menschen anwendbar, insbesondere in der onkologischen, palliativen und psychiatrischen Pflege oder in der Altenpflege. Als komplementäres Angebot ergänzen sie die schulmedizinischen Möglichkeiten.

Ziel

Die Qualifizierung „Naturheilkundliche Pflege“ bietet ein breites Basiswissen in diesem Bereich. Die Teilnehmenden erweitern ihre eigenen pflegetherapeutischen Möglichkeiten. Sie lernen pflegerische Interventionen kennen, die dem Patienten z.B. während der onkologischen Therapie und palliativen Situation die Schmerzen lindern und ihn bei anderen Krankheitszeichen unterstützen können. Die Anwendung von naturheilkundlichen Pflegemöglichkeiten hilft, die Ressourcen des Patienten auszuschöpfen und seine Beschwerden zu mildern.

Inhalte

Modul I: Pflege bei Schmerzen

  • Muskelverspannungen und Wirbelsäulensyndrom
  • Tumor- und Metastasenschmerzen
  • Polyneuropathie, Fuß-Handsyndrom, Osteoporose
  • Knochenschmerzen durch Chemotherapie
  • Schmerzen durch Virusinfektionen wie Herpes und Gürtelrose
  • Bauchschmerzen, Übelkeit, Verstopfung, Durchfall
  • Kopfschmerzen

Themen: Schmerzdokumentation, Vorstellung von Wickeln, Heilpflanzenölen, Einreibungen, Nahrungsergänzungsmitteln

Modul II: Pflege bei Haut- und Schleimhautstörungen

  • Hautreaktionen auf Chemotherapie, Mukositis
  • Cortisonhaut, Akne, Juckreiz, starkes Schwitzen, Fußpilz
  • Warzen, Haematome bei Thrombozytopenie
  • Pilzinfektionen der Haut und Schleimhäute
  • Augenentzündungen, Bestrahlungsdermatitis
  • Narbenpflege

Themen: Vorstellung von Waschungen, Mundpflege, Fußbädern, Sitzbädern, Hautpflegeprodukten, Ölmischungen, Auflagen, Anwendung von Aloe vera Blatt

Modul III: Pflege bei Angst und Depression

  • Fatigue, reaktive Depression, Unruhe
  • Schlafstörungen, Herzrasen, nervöse Herzbeschwerden
  • Atemstörungen, Bronchitis, Husten durch Tumore

Themen: Erarbeitung von antidepressiv wirkenden ätherischen Ölen. Vorstellung von Wickel, Tees und Einreibungen, Raumbeduftung

Modul IV (1): Wundpflege

  • postoperative Nahtdehiszenzen und Wundinfektionen (nach Tumorbiopsie oder –operation)
  • Ulzera als Druckläsionen bei Tumorkachexie oder infolge von Verletzungen bei zytostatikainduzierter peripherer Neuropathie
  • entzündete Kathetereintrittsstelle (Broviac)
  • Porttascheninfektion
  • Hautnekrosen im Rahmen septischer Infiltrationen
  • Haut- und Knochennekrosen bei invasiver Aspergillose
  • Ekthyma gangraenosum
  • Wundheilungsstörung nach Amputation von Extremitäten
  • perianale Entzündungen, Fissuren, Tumorulzerationen
  • Lymphstau durch Tumore, Panaritien

Themen: Wundanamnese, Erstellung eines Pflegeplanes
Möglichkeiten der Pflege mit medizinischem Honig, Propolis, Calendula, Wundöl, Sanddornöl.

Modul IV (2): Pflege in der Palliativen Situation

  • Maligne Aszites, Übler Geruch bei Tumorwunden
  • Unterstützung bei Atemnot in der palliativen Situation
  • Wegbegleitungsöle, Schmerzentlastende Lagerungen
  • Prophylaxen während der gesamten Tumortherapie
  • Bestrahlungsprophylaxe
  • Prophylaxe gegen Infektionen der Haut
  • Prophylaxen in Erkältungszeiten unter Immunsuppression
  • Pneumonie- und Dekubitusprophylaxe
  • Thromboseprophylaxe

Themen: Ätherische Öle für die Palliative Situation, Raumbeduftung, ätherische Ölmischungen für Wickel und Einreibungen, Vorstellung verschiedener Prophylaxen

Abschlusstag

  • Vorstellung von Facharbeit oder Poster

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, warme Socken, zwei Frotteehandtücher, ein Wärmflasche und eine Decke mit.

Besonderheiten

Die Teilnehmenden erhalten für die Vorstellung einer Hausarbeit oder eines Posters ein Zertifikat. Punkte gemäß Registrierung beruflich Pflegender

Methoden

 

 

Dozent/in:  Gisela Blaser, Krankenschwester, Pflegeberaterin für naturheilkundliche Pflege, Referentin für Pflegeberufe

Zielgruppe: Angehörige aus dem pflegenden, ärztlichen und medizinischen Bereich, Lehrende für diese Themen

Teilnehmerzahl: 18

Dauer: 9 Tage, jeweils 9.00 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort: Akademie für Gesundheitsberufe

Gebühr: 680 Euro

Punkte: 18

Kontakt:  Fortbildung und Zusatzqualifikation

 Melden Sie sich unkompliziert über unser Online-Formular an.