Weiterbildung Pflege des krebskranken, chronisch-kranken Menschen am Universitätsklinikum Heidelberg

Nächster Kursbeginn:  1. Juni 2018   (Der Kurs 1. Juni 2017 ist ausgebucht!) 

Sie pflegen und betreuen professionell krebskranke Menschen? Sie möchten die Qualität der Versorgung krebskranker Menschen entwickeln? Sie wollen in der Betreuung von Menschen mit Krebs und/oder schwerst-chronischer Krankheit nachhaltig weiterkommen?

Ziele der Weiterbildung

Krebs ist die Herausforderung der Gegenwart und Zukunft. Die individuelle Bedeutung der Erkrankung für die betroffenen Menschen und deren Familien, die persönlichen Beeinträchtigungen durch die Erkrankung und die Therapie, das Recht der Patienten auf eine ansprechende Beratung und Behandlung und das Ansteigen des Krebsproblems mit der demographischen Entwicklung sind nur einige Gründe, die eine kompetente und qualifizierte Pflege krebskranker, chronisch-kranker Menschen fordern.

Die Weiterbildung »Pflege krebskranker, chronisch-kranker Menschen« stärkt hinreichend die hierzu erforderlichen Kompetenzen der Teilnehmer.

Überzeugen Sie sich selbst beim 9. Heidelberger Meistertag der onkologischen Pflege,  am 16. Juni 2016 im Rosengarten Mannheim. 

Rechtsgrundlage

Die zweijährige berufsbegleitende Weiterbildung wird nach der Verordnung des Sozialministeriums über die Weiterbildung in den Berufen der Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege auf dem Gebiet der Onkologie (Weiterbildungsverordnung – Onkologie) vom 19. Dezember 2000 durchgeführt.

Inhalte der Weiterbildung

Theoretischer Unterricht

Der theoretische Unterricht wird an Blockwochen und Studientagen angeboten. Dies wird ergänzt mit strukturierten Praxisaufträgen und Lernaufgaben unter Nutzung des E-Learning Portals.

Praktische Ausbildung

Die praktische Weiterbildung ist wie folgt aufgegliedert:

  • 600 Stunden konservativer internistischer Pflegebereich
  • 600 Stunden chirurgischer Pflegebereich
  • 600 Stunden bettenführender radiologischer Pflegebereich
  • 300 Stunden onkologische Ambulanz oder Tagesklinik
  • 100 Stunden Hospiz oder Palliativstation

Die praktischen Einsätze können auch bei den Kooperationspartnern absolviert werden, wenn die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen. Eine Rotation unter den Teilnehmenden wird angestrebt. Praxisbesuche und klinische Unterrichte vom Team der Weiterbildung sind vorgesehen.

Leistungsnachweise

Die Zulassung zur Abschlussprüfung erfordert neben den Nachweisen über die Praxiseinsätze und 720 Stunden Unterricht folgende erfolgreich erbrachten praktischen und theoretischen Leistungsnachweise:

  • zwei Klausuren
  • Pflegeprozess
  • Patientenberatung
  • Patientenschulung
  • Unterricht
  • Qualitätsmanagement
  • Praxisaufträge:
    Patientenportrait, CINE, Selbsthilfe, Beratungskonzept, Fortbildungen

Abschlüsse

Die Weiterbildung beinhaltet folgende Abschlüsse:

  1. Gesundheits- und (Kinder)krankenpflegerin für Onkologie
    Dies ist die staatlich geschützte Berufsbezeichnung entsprechend der Weiterbildungsverordnung Onkologie vom 19.12.2000.
  2. Zusatzqualifikation »Breast Care Nurse«
    Dieses Zertifikat wird vergeben, wenn ein Einsatz im Brustzentrum absolviert und eine Facharbeit dazu erstellt wird.
  3. Zusatzqualifikation »Palliative Care«
    Dieses Zertifikat wird vergeben, wenn ein Einsatz im Hospiz oder einer Palliativstation absolviert und ein Praxisbericht erstellt wird. Diese Qualifikation entspricht der Rahmenvereinbarung zur Qualitätssicherung von Hospizen nach § 39a SGBV.

Nutzen für andere Qualifikationen:

Bewerbung

Voraussetzungen zur Teilnahme

  • Ausbildung zur Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflegerin und -pfleger oder Altenpflegerin und -pfleger
  • Nachweis einer zweijährigen Tätigkeit in der Pflege
  • aktueller Arbeitsbereich ist in einem Fachbereich mit krebskranken, chronisch-kranken Menschen
  • Kooperationsvertrag des beteiligten Krankenhauses mit der Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
  • Motivation, Kommunikationsfähigkeit und Lernbereitschaft

Benötigte Bewerbungsunterlagen

  • Anmeldeformular
  • Lebenslauf
  • Foto
  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
  • Zeugnis der Krankenpflege-, Altenpflege- oder Kinderkrankenpflegeausbildung

Bitte beachten Sie, dass Ihre Online-Bewerbung ohne SSL-Verschlüsselung übertragen wird. Selbstverständlich können Sie sich auch weiterhin über den Postweg bewerben.

Adresse

Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
Weiterbildung Pflege des krebskranken, chronisch-kranken Menschen am Universitätsklinikum Heidelberg
Wieblinger Weg 19
69123 Heidelberg

Kursgebühr auf Anfrage

Förderungen und Stipendien

Diese Weiterbildung kann mit folgenden Programmen gefördert oder finanziert werden:

  • Meister-BAföG
  • Begabtenstipendien
  • Förderung durch die Berufsgenossenschaft (bei betrieblichen Unfällen)
  • Förderung durch die BfA (als Rehamaßnahme)
  • Lehrgänge sind bei hinreichender beruflicher Veranlassung als Umschulungsmaßnahme in den Werbungskosten steuerlich absetzbar

Ansprechpartner

Photo of Burkhard  Lebert
Burkhard Lebert
Dipl. Pflege- & Gesundheitswissenschaftler, Leiter der Weiterbildung


+49 6221 56 6129

Photo of Cordula  Beisel
Cordula Beisel
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin für Onkologie, Praxisanleiterin


+49 6221 56 6129