Weiterbildung für Anästhesie und Intensivpflege am Universitätsklinikum Heidelberg

Nächster Kursbeginn:  Anästhesie & Intensivpflege 1. November 2016 und Intermediate Care (IMC-Zusatzqualifikation)  Mai 2017

Ziele der Weiterbildung

Im Mittelpunkt der Weiterbildung steht eine bedarfsorientierte berufsbegleitende Bildungsmaßnahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir verstehen Lehren und Lernen als Interaktionsprozess, der die Selbstbestimmungs- und Mitbestimmungsfähigkeit sowie die Eigenverantwortung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördert.

Die Weiterbildung sieht die Auseinandersetzung mit vielfältigen Aufgaben der Anästhesie, Intensivpflege und Intensivmedizin vor sowie die Vermittlung der zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Verhaltensweisen.

Insbesondere werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer befähigt:

  • Wissen um Zusammenhänge von medizinischen und pflegerischen Symptomen zu erwerben, zu verstehen und in die Praxis zu übertragen
  • physische und psychische Veränderungen bei Patienten wahrzunehmen, einzuordnen und begründete Vorgehensweisen daraus abzuleiten
  • pflegerische Maßnahmen unter Berücksichtigung von Prioritäten zu planen, durchzuführen und zu beurteilen
  • Prioritäten in sich ändernden Pflegesituationen zu setzen
  • Verantwortung für übernommene Aufgaben und deren Ausführungen gegenüber Patienten und Angehörigen zu tragen.

Rechtsgrundlage

Die zweijährige berufsbegleitende Weiterbildung wird nach der Verordnung des Sozialministeriums über die Weiterbildung in den Berufen der Krankenpflege und Kinderkrankenpflege auf dem Gebiet der Intensivpflege (Weiterbildungsverordnung – Intensivpflege) vom 19. Dezember 2000 durchgeführt.

Inhalte der Weiterbildung

Die zweijährige berufsbegleitende Weiterbildung umfasst 720 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht, verteilt auf Studientage und klinischen Unterricht.

Um die erworbenen Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen und Erfahrungen in den verschiedenen Abteilungen zu sammeln, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Operative Intensivpflege (mindestens 600 Stunden)
    anaesthesiologische-chirurgische, kardiochirurgische , viszeralchirurgische Transplantationsstation und/oder neurochirurgische Intensivstation
  • Konservative Intensivpflege (mindestens 600 Stunden)
    kardiologische, gastroenterologische, neurologische Intensivstation und/oder Stroke Unit
  • Anaesthesie (mindestens 600 Stunden)
    Anaesthesieabteilungen des Klinikums, Aufwachraum

Zur Vervollständigung der praktischen Einsatzzeit werden mindestens weitere 550 Stunden auf die genannten Bereiche verteilt.

Zugangsvoraussetzungen

Institutionelle Voraussetzungen:

  • Kooperationsvertrag des beteiligten Krankenhauses
  • Freistellung für den Unterricht
  • Ermöglichung der geforderten praktischen Einsätze

Persönliche Voraussetzungen:

  • Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin und -pfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und -pfleger
  • Nachweis von zwei Jahren Berufserfahrung, davon mindestens sechs Monate in der Intensivpflege
  • Einarbeitung in die Pflege beatmeter Patienten
  • Motivation, Kommunikationsfähigkeit und Lernbereitschaft

Bewerbung

Zur vollständigen Bewerbung gehören:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Aktuelles Foto
  • Kopie des Zeugnisses über das Krankenpflegeexamen
  • Kopie der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung »Gesundheits- und Krankenpflegerin/-pfleger«

Adresse

Diese Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31. März eines Jahres an die

Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
Weiterbildung Anästhesie und Intensivpflege am Universitätsklinikum Heidelberg
Wieblinger Weg 19
69123 Heidelberg

Kursbeginn und Kosten

  • Die Kurse beginnen am 1. November.
  • Kursgebühr auf Anfrage

Ansprechpartner

Photo of Andreas  Motzkus
Andreas Motzkus
Diplom-Pflegepädagoge (FH), Leiter der Weiterbildung


+49 6221 56 6116

Photo of Christina  Bauer
Christina Bauer
Diplom-Pflegepädagogin (FH), M.A.


+49 6221 56 6116

Photo of Doris  Wengert
Doris Wengert
Lehrerin für Pflegeberufe


+49 6221 56 6116

Photo of Doreen  Wutzke
Doreen Wutzke
Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivpflege, Praxisanleiterin


+49 6221 56 6116

Photo of Stefan  Hofer
Prof. Dr. Stefan Hofer
Stellvertreter des Ärztlichen Direktors der Anästhesiologischen Klinik Ärztlicher Leiter Weiterbildung Anästhesie und Intensivpflege