Weiterkommen mit Tradition und Innovation

Früh wurde am Universitätsklinikum Heidelberg erkannt, das Pflegende nach der Ausbildung eine weitere, spezielle Qualifikation benötigen. 1972 wurde daher erstmals ein Weiterbildungskurs für Pflegende von Intensivstationen angeboten. In den darauffolgenden Jahren kamen die Weiterbildungen für die Pädiatrische Intensivpflege, den Operationsdienst und 1991 die Weiterbildung Pflege des krebskranken, chronisch-kranken Menschen hinzu, die die erste staatlich anerkannte Weiterbildungsstätte ihrer Art in Deutschland war. Um den sich ändernden beruflichen Anforderungen zu entsprechen, werden die Weiterbildungen inhaltlich sowie methodisch-didaktisch permanent von uns weiterentwickelt.

Wir bieten vier staatlich anerkannte Weiterbildungen an.


 

Anästhesie und Intensivpflege

Pflegende auf Intensivstationen und in der Anästhesie werden vor vielfältige Herausforderungen gestellt. Die Weiterbildung ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit den spezifischen Aspekten der Anästhesie, Intensivpflege und Intensivmedizin.

Operationsdienst

Die Weiterbildung vermittelt spezielle Kenntnisse, Fertigkeiten und Verhaltensweisen um die vielfältigen Aufgaben von Pflegenden im Operationsdienst selbständig und verantwortungsvoll durchzuführen.

Pädiatrische Intensivpflege

Die Weiterbildung fördert die pflegefachliche, soziale und kommunikative Kompetenz der Teilnehmerinnen und vermittelt umfassende Kenntnisse in der individuellen und patientenorientierten Pflege im intensivmedizinischen Bereich der Pädiatrie.

Pflege des krebskranken, chronisch-kranken Menschen

Sie pflegen und betreuen professionell krebskranke Menschen? Sie möchten die Qualität der Versorgung krebskranker Menschen entwickeln? Sie wollen in der Betreuung von Menschen mit Krebs und/oder schwerst-chronischer Krankheit nachhaltig weiterkommen?