Gesundheits- und Krankenpflegehelferin, Gesundheits- und Krankenpflegehelfer

Berufsbild

Gesundheits- und Krankenpflegehilfe ist ein pflegerischer Assistenzberuf. In enger Zusammenarbeit mit dreijährig ausgebildeten Pflegefachkräften übernehmen Gesundheits- und Krankenpflegehelfer pflegerische Aufgaben in stationären und ambulanten Einrichtungen des Gesundheitswesens.
Gesundheits- und Krankenpflegehelferinnen und -helfer unterstützen pflegebedürftige Menschen bei täglichen Verrichtungen bei der Körperpflege, der Bewegung, der Nahrungsaufnahme sowie der Ausscheidung. In den Pflegesituationen begleiten sie Menschen, die Krankheit, Leid oder Sterben erfahren.

Ausbildung

Die Ausbildung dauert ein Jahr und schließt ab mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung. Die theoretische Ausbildung findet im Blockunterricht und an Studientagen statt und umfasst mindestens 700 Stunden. In der praktischen Ausbildung werden mindestens 900 Stunden absolviert.

Der Kurs umfasst 15 Auszubildende. Die Lehrerinnen und Lehrer sowie die Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter begleiten die Auszubildenden beim Lernen individuell.

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung ist nach fächerübergreifenden Themenbereichen strukturiert. Wir verknüpfen theoretisches Wissen mit der praktischen Ausbildung durch praktische Übungen und Praxisaufträge. Wir bieten neben pflegerischen insbesondere naturwissenschaftliche und medizinische Inhalte sowie sozialwissenschaftliche Themenbereiche an.

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung erfolgt auf den Stationen des Universitätsklinikums Heidelberg und am Krankenhaus Salem sowie bei verschiedenen Kooperationspartnern im Raum Heidelberg. Die Einrichtungen ermöglichen praktische Erfahrungen in verschiedenen pflegerischen Handlungsfeldern und medizinischen Fachgebieten. Praxisanleiterinnen und  Praxisanleiter sowie Fachbereichslehrerinnen und -lehrer unterstützen die Einarbeitung der Auszubildenden in den Einsatzgebieten und die Verknüpfung von theoretischer und praktischer Ausbildung.

Ausbildungsvertrag, Vergütung, Wohnraum

Sie schließen Ihren Ausbildungsvertrag mit dem Universitätsklinikum Heidelberg.

  • Ausbildungsvergütung (Stand 01.04.2017): 1.066 Euro im Monat. Hinzu kommen die betriebliche Altersversorgung, vermögenswirksame Leistungen, eine Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld) sowie Zuschläge für Dienstzeiten an Sonntagen und Feiertagen während der praktischen Ausbildung.
  • Dienstkleidung, Arbeitsschuhe sowie Lehrbücher werden gestellt.
  • Sie können ein Job-Ticket oder MAXX-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr beantragen. Dauert die Fahrt zum der Wohnort der Eltern, des Ehegatten oder Erziehungsberechtigten mindestens 1,5 Stunden, werden Ihnen einmal im Monat diese Fahrkosten erstattet.
  • Urlaub: 29 Tage pro Jahr
  • Wohnraum: Zimmer in Personalwohnheimen stehen zur Verfügung. Die Mietpreise liegen zwischen 117 und 200 Euro im Monat.
Zur Gesundheits- und Krankenpflegehilfeschule

Ausbildungsbeginn, Voraussetzungen, Bewerbung

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. März eines Jahres.

Voraussetzungen für den Zugang zur Ausbildung

  • gesundheitliche Eignung und Nachweis der Immunität gegen Masern, Mumps, Röteln, Windpocken und Pertussis
  • Hauptschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter oder höherer Schulabschluss

Bewerbungen können mit folgenden Unterlagen eingereicht werden:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Foto
  • Abschlusszeugnis vom Hauptschulabschlus oder einem höheren Schulabschluss (Kopie)
  • Zeugnisse oder Bescheinigungen über bisherige Tätigkeiten oder Praktika
  • adressierter und frankierter Rückumschlag, falls die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht wird

Kontakt

Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
Gesundheits- und Krankenpflegehilfeschule am Universitätsklinikum Heidelberg
Wieblinger Weg 19
69123 Heidelberg

Telefon 06221 56-5946
Telefax 06221 56-4968
E-Mail: afg.gkp@med.uni-heidelberg.de

Perspektiven

Es bestehen vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen. Bei erfolgreichem Abschluss ist die Aufnahme in eine dreijährige Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Altenpflege möglich.

Nach oben